Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Ausgabe 06/2019 vom 16. Februar 2019

Liebe Leser,

in dieser Woche setzte der DAX sein Auf und Ab fort. Noch immer will sich keine nachhaltige Erholungsrallye einstellen. Es ist jedoch erfreulich, dass das wichtigste deutsche Börsenbarometer zum Ende der Woche seine stärkste Leistung an den Tag lege konnte. Darauf lässt sich aufbauen. Zumal die Hoffnung in den Markt zurückgekehrt ist.

Anleger hoffen zum Beispiel darauf, dass es irgendwann endlich eine große Lösung des Handelsstreit zwischen China und den USA geben wird. Außerdem hoffen Marktteilnehmer darauf, dass die erwartete Konjunkturabkühlung nicht ganz so stark wie befürchtet ausfällt. Ob sich diese Hoffnungen erfüllen, werden die kommenden Wochen und Monate zeigen.

In unserem Wochenrückblick erfahren Sie, was sonst noch an der Börse los war.

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen

Ihre marktEINBLICKE Redaktion

Ceconomy und die 170%-Gewinnchance
Anleger reagierten positiv auf die jüngste Zahlenbekanntgabe bei Ceconomy. Zudem sollen einige Umstrukturierungs- und Sparmaßnahmen die Ergebnissituation weiter verbessern. Auch aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die Aktie des Betreiber der MediaMarkt- und Saturn-Geschäfte derzeit kaufenswert.

MEHR

BVB-Aktie: Eine ganz neue Bewertung?
Auf das dramatische Aus im DFB-Pokal gegen Werder Bremen folgte für Borussia Dortmund mit der deutlichen 3:0 Niederlage im Londoner Wembley-Stadion gegen Tottenham Hotspur im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales die nächste sportliche Enttäuschung. Droht der BVB, in kurzer Zeit alles zu verspielen?

MEHR
E-Commerce – In Brasilien, Russland, Indien und China boomt der Onlinehandel!
Der Solactive® BRIC E-Commerce Index schloss gestern auf einem neuen Allzeithoch. Der Index umfasst die größten Unternehmen aus dem E-Commerce-Bereich in Brasilien, Russland, Indien und China. MEHR

Commerzbank: Es geht auch ohne die Deutsche Bank
Zuletzt gab es in Zusammenhang mit der Commerzbank und der Deutschen Bank nur ein Thema: Gehen oder gehen sie nicht zusammen? Die Commerzbank hat nun für neuen Gesprächsstoff gesorgt. MEHR

Staatswirtschaft hat noch nie glücklich gemacht und wird nie glücklich machen
Im Sinne von Gerechtigkeit und Solidarität sollen die Wirtschafts- und Arbeitsmarktreformen der ehemaligen rotgrünen Bundesregierung unter Gerhard Schröder rückabgewickelt werden. Hartz IV? Weg damit, ansonsten bestehe die Gefahr, dass auch bei uns Gelbwesten-Proteste stattfinden. MEHR

Allianz: Alles im grünen Bereich
So richtig spektakulär war das nicht, was die Allianz zum Ende der Woche an Zahlen zu präsentieren hatte. Allerdings kann man sich als Anleger auch an einem mehr als soliden Konzern, der regelmäßig sehr attraktive Dividenden zahlt und eigene Aktien zurückkauft, erfreuen. MEHR

marktEINBLICKE - als Einzelheft oder im Abo

Wirtschaftseintrübung ist festgefressen wie Rost - Wo bleibt der Rostlöser?
Die globale Wirtschaftsstimmung bewegte sich im I. Quartal 2019 weiter im Abschwungmodus. Schlechte Stimmung heißt noch nicht schlechte Lage. Aber je länger die Politik für Wirtschaftsbetrübnis sorgt, umso wahrscheinlicher werden Investitions- und Konsumzurückhaltungen und fundamentale Kollateralschäden für den Aktienmarkt. MEHR

Daimler muss jetzt handeln
Daimler hatte zuletzt mit einigen Herausforderungen zu kämpfen. Dies machte sich in den jüngsten Geschäftszahlen der Schwaben bemerkbar. Nun muss es sich zeigen, ob das DAX-Unternehmen die Profitabilität auch in einem schwierigen Marktumfeld verbessern kann. MEHR

Neues zu Siltronic!
Siltronic hat zwei sehr starke Jahre hinter sich gebracht. Doch nun scheinen sich die Marktaussichten für den Wafer-Spezialisten zu verdüstern. Der globale Handelsstreit und die erwartete Konjunkturabkühlung sorgen für schlechte Stimmung bei Siltronic-Kunden unter den Chipherstellern. Es stellt sich die Frage, wie groß die Delle ausfallen wird. MEHR

Apple bereitet die nächste Revolution vor
Apple hat ein weiteres heißes Eisen im Feuer, wenn es darum geht, sich in Zukunft unabhängiger von der zuletzt schwächelnden iPhone-Verkäufen zu machen. Der Konzern mit dem Apfel im Logo möchte nun die Medienlandschaft völlig umkrempeln. MEHR

Folgen Sie uns auf diesen Social-Media-Kanälen und bleiben Sie am Ball!

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Bildquellen: CASMOS Media, MediaMarktSaturn, Alibaba, Daimler, Siltronic  

marktEINBLICKE erreichen Sie unter redaktion@markteinblicke.de

markteinblicke.de ist ein Angebot von

CASMOS Media GmbH
Monreposstr. 55
71634 Ludwigsburg
Deutschland

http://casmos-media.de
info@casmos-media.de
Fon: 0049-(0)7141- 64 24 122


Geschäftsführer: Christoph A. Scherbaum und Marc O. Schmidt
Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart, HRB 738284
Ust.Ident.Nr.: DE278188484


Hinweise zum Datenschutz: markteinblicke.de/datenschutz