Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Ausgabe 10/2019 vom 16. März 2019

Liebe Leser,

die Börse zeigt sich trotz diverser Störfeuer erstaunlich robust. Auch diese Woche konnte der DAX mit Zugewinnen ins Wochenende gehen. Weder die Probleme zwischen den USA und China, noch das Brexit-Chaos können verhindern, dass Anleger bei Aktien weiter beherzt zugreifen.

Im Automobilsektor richtet sich der Blick derweil auf die Zukunft. VW sagte den Börsengang seiner Lkw-Sparte erst einmal ab, die Tochter Audi baut langfristig 15 Prozent der Stellen ab. Ford reduziert in Köln ebenfalls mehrere tausend Stellen und die Peugeot-Tochter Opel schaut ebenfalls wenig optimistisch in die Zukunft. BMW wiederum will weiter drastisch sparen und kooperiert im Elektrobereich mit Daimler. Spannende Zeiten.

In unserem Wochenrückblick erfahren Sie, was sonst noch an der Börse los war.

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen

Ihre marktEINBLICKE Redaktion

Nestlé: Diese Gründe sprechen für die Aktie
Für die Aktie des Schweizer Nahrungsmittelriesen Nestlé (WKN: A0Q4DC / ISIN: CH0038863350) ging es zuletzt stetig nach oben. Vor allem dem von Starbucks übernommenen Kaffee-Handelsgeschäfts sei Dank. Auch aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist das Basisinvestment derzeit kaufenswert.

MEHR

Megatrend Bahninfrastruktur
Der Umwelt sowie einem besseren Verkehrsfluss auf unseren Straßen zuliebe sollen hierzulande immer mehr Personen und Waren auf der Schiene befördert werden. Dies ist jedoch nicht der einzige Aspekt, der in den kommenden Jahren hohe Investitionen in die Bahninfrastruktur erforderlich macht und in diesem Bereich tätigen Unternehmen gute Geschäfte bescheren sollte.

MEHR


Warum normale Geldpolitik für immer eine Illusion bleiben wird
Amerika hat seinen Wirtschaftszenit hinter sich. Selbst im chinesischen Wirtschaftsmärchen erscheint immer häufiger die böse Abschwung-Hexe. Knüppel zwischen die weltkonjunkturellen Beine werfen vor allem der egozentrische Handelskrieg oder ein an Monty Pyton erinnernder Brexit-Prozess. MEHR

Wann ist das absurde Brexit-Theater vorbei?
Auch zwei Wochen vor dem offiziellen Scheidungstermin Großbritanniens von der EU am 29. März ist das Risiko eines No Deal-Brexit noch nicht abgewendet. Ein finaler Show Down ist noch nicht abzusehen.
MEHR

Baidu: Ein riskantes Manöver?
Baidu hat ambitionierte Pläne. Das chinesische Internetunternehmen möchte sich in einigen vielversprechenden Wachstumsfeldern wie Künstliche Intelligenz breitmachen und kräftig investieren. Allerdings ist man bei diesem Vorhaben nicht allein. Die Konkurrenz ist sowohl national als auch international sehr schlagkräftig. MEHR


Tesla: Hat es Elon Musk dieses Mal zu weit getrieben?
Lange hat es gedauert. Seit vielen Jahren preist Tesla das „Model 3“ als massenmarkttaugliches Elektroauto an. Jetzt endlich soll es das Fahrzeug für die seit der Vorstellung angekündigten 35.000 US-Dollar geben.
MEHR

adidas-Aktie nimmt sich nur eine kurze Verschnaufpause
In den vergangenen Jahren hatten Anleger sehr viel Freude an der adidas-Aktie. Erst vor wenigen Tagen erreichte der DAX-Wert ein neues Rekordhoch. Nicht selbstverständlich im aktuellen von Unisicherheiten geprägten Marktumfeld. Die jüngste Zahlenbekanntgabe kam dagegen nicht ganz so gut. MEHR

marktEINBLICKE - als Einzelheft oder im Abo

Deutsche Bank & Commerzbank: Jetzt also doch!
Die bohrenden Fragen aus der Öffentlichkeit und das Drängen aus der Politik haben nun offenbar dafür gesorgt, dass man bei der Deutschen Bank sowie der Commerzbank schwach geworden ist und endlich miteinander über eine Fusion redet.
MEHR

MorphoSys-Aktie: Alles eine Kostenfrage?
Die MorphoSys-Aktie konnte zuletzt wahrlich keine Bäume ausreißen. Die jüngsten Geschäftszahlen des Martinsrieder Biotechnologieunternehmens waren auch nicht gerade der Brüller. Allerdings kommt das TecDAX– und MDAX-Unternehmen mit einem großen Zukunftsversprechen daher. MEHR

Folgen Sie uns auf diesen Social-Media-Kanälen und bleiben Sie am Ball!

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Bildquellen: CASMOS Media, Vossloh, Tesla, adidas, MorphoSys

marktEINBLICKE erreichen Sie unter redaktion@markteinblicke.de

markteinblicke.de ist ein Angebot von

CASMOS Media GmbH
Monreposstr. 55
71634 Ludwigsburg
Deutschland

http://casmos-media.de
info@casmos-media.de
Fon: 0049-(0)7141- 64 24 122


Geschäftsführer: Christoph A. Scherbaum und Marc O. Schmidt
Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart, HRB 738284
Ust.Ident.Nr.: DE278188484


Hinweise zum Datenschutz: markteinblicke.de/datenschutz