Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Ausgabe 11/2019 vom 23. März 2019

Liebe Leser,

die Börse reagiert noch immer verunsichert auf die unterschiedlichen Konjunktursignale. Diese Woche war es die Fed, die mit ihrer lockeren Geldpolitik auf der einen Seite zwar für Kauflaune sorgen konnte, auf der anderen Seite jedoch auch die Sorge aufkommen lies, dass es am Ende doch schlechter um die Wirtschaft bestellt ist, als angenommen. Wie man es macht, ist es verkehrt.

Unternehmensseitig sorgte vor allem die mögliche Bankenfusion von Deutscher Bank und Commerzbank für Gesprächsstoff. Die Kritiker jedenfalls sind laut und nur wenige Befürworter stellen sich an die Seite des Finanzministers, der gerne einen nationalen Champion hätte. Mit Bayer gibt es sogar einen globalen Champion im Düngemittelbereich. Doch das Erbe der Monsanto-Übernahme sind bisher vor allem ungeahnte Prozessrisiken, die manche bis zu zweistelligen Milliardenbeträgen taxieren. Der Kurs der Bayer-Aktie jedenfalls stand erheblich unter Druck.

In unserem Wochenrückblick erfahren Sie, was sonst noch an der Börse los war.

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen

Ihre marktEINBLICKE Redaktion

Commerzbank-Aktie: Was ist noch möglich?
Derzeit dreht sich am deutschen Bankenmarkt fast alles um die möglicherweise anstehende Elefantenhochzeit zwischen der Deutschen Bank und der Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001). Die Commerzbank konnte zuletzt jedoch selbst ohne die Deutsche Bank einige Erfolge verbuchen. Auch aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die Commerzbank-Aktie derzeit kaufenswert.

MEHR

BMW: Eine Geduldsfrage
Die Unternehmensnachrichten wurden in dieser Woche vor allem von den Fusionsgesprächen der Deutschen Bank und der Commerzbank sowie den juristischen Problemen für Bayer bestimmt. Allerdings machte auch BMW (WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003) von sich reden. Nicht notwendigerweise in positiver Hinsicht.

MEHR


Es ist Frühling und die geldpolitischen Tauben kehren zurück
Auf ihrer März-Sitzung setzt die Fed ihre Kehrtwende fort. Mit gesenkten Konjunkturprojektionen und taubenhafter Rhetorik signalisieren die amerikanischen Notenbanker nicht nur das Ende des US-Zinserhöhungszyklus, sondern öffnen sogar die Tür für Zinssenkungen. MEHR

Tag der Aktie: Möge er zu lebenslangem Aktiensparen führen
Am 18. März feierte die Börse Frankfurt dankenswerterweise zum fünften Mal den Tag der Aktie, um deutschen Anlegern dieses Börsenpapier in Erinnerung zu rufen. Denn nach wie vor wird die Aktie im Gegensatz zu Zinsanlagen im deutschen Vermögensaufbau nur stiefmütterlich behandelt. Dabei liegen ihre Vorteile klar auf der Hand. MEHR

Neuer Index „BANG“ – Gold steht wieder hoch im Kurs!
Gold und Goldminen stemmen sich in diesen Tagen gegen den allgemeinen Trend an den Aktienbörsen. Der BANG Net Return Index ist erst wenige Tage alt aber zeigt schon eine starke Performance. Der Index besteht aus den vier Edelmetall-Produzenten Barrick Gold, AngloGold Ashanti, Newcrest und Gold Road Resources und die Edelmetalle zeigten zuletzt eine starke Entwicklung. MEHR


Deutsche Bank: Wieder kein Befreiungsschlag
Zunächst schien es so, als hätte die Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) nach den jüngsten Enttäuschungen in den Augen der Anleger endlich etwas richtig gemacht. Das Institut bestätigte seine 2019er-Renditeziele. Doch dann studierten Investoren den jüngsten Geschäftsbericht genauer... MEHR

Zalando: Zurück auf Kurs
Im vergangenen Jahr bekam auch Zalando (WKN: ZAL111 / ISIN: DE000ZAL1111) die Schwäche in der deutschen Modebranche zu spüren. Dem MDAX-Unternehmen machte vor allem der heiße Sommer 2018 in Deutschland zu schaffen. Dieser sorgte letztlich dafür, dass das lange Zeit erfolgsverwöhnte Unternehmen am 17. September 2018 eine Gewinnwarnung aussprechen musste. MEHR

marktEINBLICKE - als Einzelheft oder im Abo

Chinesische Konsumenten haben Lust auf Autos und mehr
Der Handelsstreit zwischen China und den USA sowie eine abnehmende Wachstumsdynamik der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt haben zuletzt auch den lange Zeit boomenden Automarkt Chinas schwächeln lassen.
MEHR

Amazon-Aktie: Ungewöhnliche Auszeit
Die Suche nach einem Standort für ein „zweites Hauptquartier“ für Amazon (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067) neben dem Firmensitz in Seattle im US-Bundesstaat Washington wurde zuletzt zu einem wahren Politikum. Außerdem werden die anstehende Scheidung von Konzernchef und Gründer Chef Jeff Bezos, dem reichsten Menschen auf diesem Planeten, sowie sein Streit mit dem US-Boulevardmagazin „National Enquirer“ in der Öffentlichkeit heiß diskutiert. MEHR

Folgen Sie uns auf diesen Social-Media-Kanälen und bleiben Sie am Ball!

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Bildquellen: CASMOS Media, BMW, Fed, Goldcorp., Zalando, Geely  

marktEINBLICKE erreichen Sie unter redaktion@markteinblicke.de

markteinblicke.de ist ein Angebot von

CASMOS Media GmbH
Monreposstr. 55
71634 Ludwigsburg
Deutschland

http://casmos-media.de
info@casmos-media.de
Fon: 0049-(0)7141- 64 24 122


Geschäftsführer: Christoph A. Scherbaum und Marc O. Schmidt
Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart, HRB 738284
Ust.Ident.Nr.: DE278188484


Hinweise zum Datenschutz: markteinblicke.de/datenschutz