Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Ausgabe 13/2019 vom 6. April 2019

Liebe Leser,

im ersten Quartal 2019 konnte der DAX einen satten Kurssprung von 9,2 Prozent hinlegen. Der Start in das zweite Quartal des Jahres fiel sogar noch euphorischer aus. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer kämpft nun sogar um die psychologisch wichtige 12.000-Punkte-Marke. Ein Jahreshoch jagt das nächste. Trotzdem stellt sich die Frage, ob die Erholungsrallye von Dauer sein wird.

Für die gute Börsenstimmung sorgten vor allem die Hoffnungen auf eine Lösung im Handelsstreit zwischen China und den USA. Außerdem scheinen die Notenbanken Fed und EZB nichts mehr von Leitzinserhöhungen wissen zu wollen. Gleichzeitig signalisierten einige Konjunkturdaten, dass die Sorgen vor einer wirtschaftlichen Abkühlung etwas übertrieben ausgefallen sein könnten. Allerdings könnten sich Börsianer genauso zu früh gefreut haben.

Noch immer droht in einigen Teilen der Welt eine Rezession. Anderswo ist sie schon da. Außerdem standen wir mehrfach kurz vor einer Lösung des chinesisch-amerikanischen Handelskonflikts, während die Beteiligten immer wieder beteuerten, wie gut doch die Verhandlungen vorankommen würden. Eine Einigung wurde trotzdem noch nicht erzielt. Damit gilt es festzuhalten, dass die jüngste Erholung an den Aktienmärkten auf sehr wackeligen Beinen steht.

Unternehmensseitig standen in dieser Woche zur Abwechslung nicht Bayer oder Wirecard im Fokus, sondern die Commerzbank und die Deutsche Bank. Dank der italienischen Großbank UniCredit könnte nun so richtig Spannung in den Fusionspoker am deutschen Bankenmarkt kommen.

In unserem Wochenrückblick erfahren Sie, was sonst noch an der Börse los war.

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen

Ihre marktEINBLICKE Redaktion

Daimler-Aktie lässt Abwärtstrend endlich hinter sich
Daimler hatte zuletzt mit einigen Herausforderungen zu kämpfen. Die schlechten Nachrichten dürften inzwischen jedoch eingepreist sein. Zudem sorgen neue Entwicklungen wie die Elektromobilität und das autonome Fahren für Wachstumsmöglichkeiten. Darüber hinaus dürfte der Daimler-Konzernumbau Kräfte freisetzen. Auch aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die Daimler-Aktie derzeit kaufenswert.

MEHR

Mobile Payment – So wird in Zukunft bezahlt
Noch immer wird in Deutschland am liebsten mit Bargeld bezahlt. Außerdem bleibt das Geld in Papier- oder Münzenform auch ein Ausdruck von Freiheit. Trotzdem entwickelt sich die Digitalisierung der Bezahlmethoden rasant. Mobile Payment gehört die Zukunft.

MEHR
Infineon: Trotz Gewinnwarnung keine Zukunftsängste
Infineon machten zuletzt die Konjunkturabkühlung und die Schwächen einiger Automobilkonzerne zu schaffen. Trotzdem dürfte der Münchner Chipkonzern keine allzu großen Zukunftssorgen haben. MEHR

Häuslebauer freuen sich über niedrige Zinsen
Wer im Februar ein Immobiliendarlehen aufgenommen hat, freut sich über einen vergleichsweise niedrigen Zinssatz. Dies stellte der Finanzdienstleister Dr. Klein im Rahmen seines aktuellen Trendindikators Baufinanzierung (DTB) fest. MEHR

Nordex: Langsam wird es unheimlich
Die Nordex-Aktie läuft derzeit regelrecht heiß. Marktteilnehmer fragen sich, ob der Hamburger Windturbinenhersteller seinen Höhenflug fortsetzen kann. MEHR

I WANT Alibaba, Tencent & Co
Noch immer werden die großen Technologieunternehmen hauptsächlich in den USA vermutet. Inzwischen sind jedoch auch in China einige echte Riesen der Branche zu finden. Sie befinden sich unter anderem im WANT-Index. MEHR
marktEINBLICKE - als Einzelheft oder im Abo
Commerzbank: Anleger froh über Alternativen
Bis auf einige Politiker scheint es in Deutschland nicht viele Fans einer Fusion der Commerzbank und der Deutschen Bank zu geben. Doch nun reden sie miteinander, weil sie gewissermaßen gezwungen werden. Es existieren aber auch Alternativen. MEHR

voestalpine: E-Mobilität und der richtige Werkstoff-Mix
Die voestalpine-Aktie konnte am Dienstag zulegen und ihren Erholungskurs fortsetzen. Dieser sollte weitergehen. Zumal die Österreicher gleich mehrere wichtige Materialien für den Wandel in der Autobranche parat haben. MEHR

Deutsche Telekom: Zukunftsweisende Wochen
Für die Deutsche Telekom ist eine entscheidende Phase angebrochen. Der ehemalige Staatsmonopolist kann die Grundlage für eine sehr erfolgreiche Zukunft schaffen oder sich mit falschen Entscheidungen diese komplett verbauen. MEHR

Folgen Sie uns auf diesen Social-Media-Kanälen und bleiben Sie am Ball!

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Bildquellen: CASMOS Media, Daimler, Adyen, Infineon, Nordex, Alibaba, voestalpine, Deutsche Telekom   

marktEINBLICKE erreichen Sie unter redaktion@markteinblicke.de

markteinblicke.de ist ein Angebot von

CASMOS Media GmbH
Monreposstr. 55
71634 Ludwigsburg
Deutschland

http://casmos-media.de
info@casmos-media.de
Fon: 0049-(0)7141- 64 24 122


Geschäftsführer: Christoph A. Scherbaum und Marc O. Schmidt
Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart, HRB 738284
Ust.Ident.Nr.: DE278188484


Hinweise zum Datenschutz: markteinblicke.de/datenschutz