Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Ausgabe 20/2019 vom 25. Mai 2019

Liebe Leser,

auch in dieser Woche sorgte der Handelsstreit zwischen China und den USA für deutliche Kursausschläge im DAX. Hinzu kamen schwach ausgefallene Konjunkturindikatoren. Außerdem sorgte die britische Premierministerin Theresa May mit ihrem angekündigten Rücktritt rechtzeitig zur Europawahl 2019 für ein neues Kapitel im Brexit-Chaos.

Unter den Einzelwerten stand vor allem Wirecard im Fokus. Offenbar können derzeit weder das turbulente Börsenumfeld noch neue Angriffe der "Financial Times" die Erholungsrallye des DAX- und TecDAX-Wertes stoppen. Der Zahlungsabwickler aus Aschheim bei München könnte schon wieder in Richtung Rekordhoch schauen.

In unserem Wochenrückblick erfahren Sie, was sonst noch an der Börse los war.

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen

Ihre marktEINBLICKE Redaktion

Osram bleibt ein Short-Kandidat
Osram musste aufgrund eines schwierigen Marktumfelds zu Jahresbeginn mit Umsatzrückgängen und einem Verlust leben. Mehrere Gewinnwarnungen haben das Anlegervertrauen nicht gestärkt. Auch aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die Osram-Aktie derzeit verkaufenswert.

MEHR

Borussia Dortmund macht sich für den nächsten Coup bereit
Borussia Dortmund hat die deutsche Fußball-Meisterschaft 2018/19 verpasst. Die vergangenen Tage haben jedoch gezeigt, dass der Ausgang der Meisterschaft für den weiteren Kursverlauf der BVB-Aktie nicht entscheidend war.

MEHR
Bayer & Monsanto: Irgendwann könnte der Druck zu groß werden
Bayer und Monsanto haben zuletzt vor den US-Gerichten keine gute Figur abgegeben. Trotz der ersten sehr teuren Glyphosat-Fälle zeigt sich das Management weiterhin sehr kämpferisch. Allerdings könnte es langsam an der Zeit sein, die bisherige Abwehrstrategie zu überdenken. MEHR

voestalpine denkt an die Zukunft
Die voestalpine-Aktie verlor im bisherigen Jahresverlauf rund 5 Prozent an Wert. Allerdings konnte sich der ATX-Wert zuletzt stabilisieren. Mittel- bis langfristig will man wieder stärker angreifen. Vor allem, weil die voestalpine und ihre Materialien für die Entwicklung wichtiger Mobilitäts-, Energie- oder Infrastrukturkonzepte benötigt werden. MEHR

Der Handelskrieg hängt den Anlegern zum Hals heraus, doch er geht weiter
Die weitere Eskalation im US-chinesischen Handelskonflikt bleibt nicht ohne Folgen für Weltkonjunktur und Exportländer. Während diese Fundamentalschwäche Aktien belastet, sorgt die lockere Geldpolitik für Unterstützung. MEHR

Baukindergeld: Wichtige Änderungen
Die Bundesregierung möchte die Eigentumsquote im Immobilienbereich steigern. Immer mehr Menschen sollen sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen können. Zur Unterstützung dieses Vorhabens wurde das Baukindergeld aufgelegt. Jetzt ergaben sich einige wichtige Änderungen. MEHR
marktEINBLICKE - als Einzelheft oder im Abo
Wirecard: Jetzt lockt das Allzeithoch
Die „FT“ hat es zu Beginn dieser Woche Mal wieder mit einem Angriff auf Wirecard versucht. Es wurde davon berichtet, dass die Hälfte des Umsatzes beim DAX-Konzern in den Geschäftsjahren 2016 und 2018 sowie fast der gesamte operative Gewinn nur drei Partnerunternehmen zuzuschreiben sei. MEHR

Alibaba: Der Handelsstreit bleibt eine große Gefahr
Alibaba steht derzeit nicht im Mittelpunkt des chinesisch-amerikanischen Handelsstreits. Diese Ehre gebührt einem anderen chinesischen Unternehmen. Allerdings kann sich auch Alibaba den negativen Auswirkungen der Handelsstreitigkeiten nicht für immer entziehen. MEHR

Vapiano: Völlig missverstanden?
Vapiano verschiebt die Veröffentlichung des 2018er-Jahresabschlusses. Schon wieder. Doch dieses Mal will die Restaurantkette die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt haben. Wir sind gespannt. MEHR

Folgen Sie uns auf diesen Social-Media-Kanälen und bleiben Sie am Ball!

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Bildquellen: CASMOS Media, Osram, Bayer, voestalpine, Wirecard, Alibaba, Vapiano   

marktEINBLICKE erreichen Sie unter redaktion@markteinblicke.de

markteinblicke.de ist ein Angebot von

CASMOS Media GmbH
Monreposstr. 55
71634 Ludwigsburg
Deutschland

http://casmos-media.de
info@casmos-media.de
Fon: 0049-(0)7141- 64 24 122


Geschäftsführer: Christoph A. Scherbaum und Marc O. Schmidt
Handelsregister: Amtsgericht Stuttgart, HRB 738284
Ust.Ident.Nr.: DE278188484


Hinweise zum Datenschutz: markteinblicke.de/datenschutz